Umstieg auf Blended Learning - Ängste, Herausforderungen, Chancen

Eine große Veränderung steht an. In deiner Organisation sollen alle Kurse auf ein Blended Learning Format umgestellt werden. Was bedeutet das für dich als ReferentIn persönlich und worauf musst du dich jetzt einstellen? Hier wollen wir  dir die Angst an diesem zugegeben großen Schritt nehmen und Möglichkeiten aufzeigen, die Blended Learning mit sich bringt.

 

Ängste

Für den Referierenden, der nur die Präsenzlehre kennt, stellen sich im ersten Moment vermutlich erst einmal viele Fragen:

Bildung: Vorteile von Blended Learning Formten für die Vorstellungsrunde

Vorstellungsrunde online?

Blended Learning Szenarien nutzen für eine erfolgreiche Kennenlernphase

Egal ob ein neues Ausbildungsjahr, eine neue Lizenzstufe oder ein neuer Kurs im Rahmen eines Workshops; im Bereich Bildung spielen Hintergrundinformationen und Vorwissen zur neuen Teilnehmergruppe eine bedeutende Rolle. Sowohl das Wissen über jeden einzelnen, aber auch das Gespür für das Gruppengefüge und die Gruppendynamik sind entscheidend für die Qualität der Lehre sowie der Wahl von Methodik und Vorgehensweise.

 

Blended Learning mit Social Video Learning

Der Zusammenhang von Blended Learning und Social Video Learning im Sport

Wie kann Social Video Learning in einen Blended Learning Kurs integriert werden und warum bietet sich der Einsatz gerade im Sport so gut an?

 

Aber was ist Blended Learning?

Unter Blended Learning versteht man den Mix von Präsenz- und Onlinephasen in einem Lehrgang. Dabei werden sozusagen die besten Elemente aus beiden Welten verbunden. Die Verbindung der einzelnen Phasen kann dabei stark in ihrer Anzahl und Länge variieren. Bei der Konzeption eines Blended Learning Kurses kann man so verschiedene Möglichkeiten des Aufbaus in Betracht ziehen.

Vergleich Plattform - LMS - Social LMS

Digitale Lernumgebungen gibt es mittlerweile in vielfältigen Formen. Viele von ihnen lassen sich auch für den Sport einsetzen und sind teilweise sogar speziell für diesen Einsatzzweck konzipiert. Dennoch darf man nicht alle von ihnen in einen Topf werfen. Aufgrund des unterschiedlichen Funktionsumfangs und Aufbaus muss man hier eine eindeutige Gruppierung der vorhandenen Systeme vornehmen.

Bessere Trainer dank E?

Machen digitale Medien im Sport Sinn?

Es ist ganz klar zu sehen, dass sich die Art und Weise der Bildung ändert. Immer mehr Schulen, Universitäten und auch Arbeitgeber nutzen die Möglichkeiten von E-Learning und digitaler Medien. Aber macht das Ganze auch im Sport Sinn? Können Ausbildungen von Sportlern und Trainern mit digitalen Medien noch effizienter gestaltet werden?

Seiten

Scroll To Top